Bahnschwellen Recycling, Holzentsorgung & Sperrmüllentsorgung - Heisterner Holz Recycling GmbH

Sie möchten Bahnschwellen aus Holz entsorgen?

Sie möchten Ihren Abfall entsorgen oder verwerten? Wenden Sie sich an HRG HEISTERNER HOLZ RECYCLING GMBH. Ihr Abfall wird zuverlässig und mit dem passenden Konzept von uns entsorgt. Sollten Sie weitere Fragen zur Entsorgung von Bahnschwellen haben: Wir beraten Sie gern.

Bahnschwellen-Recycling / Bahnschwellen-Entsorgung / energetische Holzverwertung

Bahnschwellen, auch Eisenbahnschwellen genannt, müssen vielen Anforderungen gerecht werden. Natürlich müssen sie neben den Fahreigenschaften besonders der Witterung widerstehen können. Für die Herstellung von Bahnschwellen sind verschiedene Materialien verwendet worden. Es gibt Bahnschwellen aus Weichholz (Kiefer, Lärche), Hartholz (Buche, Eiche) und es gibt Bahnschwellen aus Stahl, Spannbeton oder Kunststoff.

Bahnschwellen aus Holz müssen mit Holzschutzmitteln behandelt werden, damit der Witterung und dem Befall von Holzschädlingen widerstanden werden kann. Holzbahnschwellen werden in der Regel recycelt und einer energetischen Verwertung in sogenannten Biomassekraftwerken zugeführt. Diese Kraftwerke erzeugen Strom aus diesem recycelten Holzabfall.

Gesundheitsrisiko bei Bahnschwellen!

Bahnschwellen sind aufgrund des Gesundheitsrisikos des behandelten Holzes als gefährlicher Abfall zu entsorgen. Die Imprägniermittel, aber auch die Rückstände aus dem Bahnbetrieb, machen Bahnschwellen zu einer Gefahr für Gesundheit und Umwelt. Aufgrund des Altöls aus Radlagern, geschmierten Teilen von Schienenfahrzeugen, des locker gebundenen Staubs aus teilweise asbesthaltigen Bremsbelägen sowie Ruß aus Abgasen werden Bahnschwellen als gefährlicher Abfall betrachtet und müssen als Sonderabfall entsorgt werden. Verwendung von Bahnschwellen im Landschaftsbau, bei Schrebergärten oder als Sitzgelegenheit im Garten sind verboten! Bei häufigem Hautkontakt oder bei Kontakt mit Lebensmitteln könnte dies gefährlich sein. Entsorgen Sie Ihre Bahnschwellen fachgerecht, der Gesundheit und der Umwelt zuliebe.

Worauf ist bei einer Bahnschwellen-Entsorgung zu achten?

In Europa bestehen die Bahnwellen in der Regel aus Hartholz. Um Holzschwellen gegen Pilz- oder Insektenbefall widerstandsfähig zu machen, werden Holzschwellen in Imprägnieröl getränkt. Dadurch erhalten sie ihr uns gewohntes dunkles Aussehen. Das Imprägnieröl und die damit imprägnierten Bahnschwellen unterliegen in Deutschland seit 1991 den Verwendungsbeschränkungen, die bis 2002 in der Teerölverordnung und seit 2002 in der Chemikalien-Verbotsverordnung festgelegt sind.

Bahnschwellen müssen als gefährlicher Abfall entsorgt werden. Wie bei allen Sonderabfällen sind nach Kreislaufwirtschaftsgesetz für die Entsorgung und den Transport sogenannte Entsorgungsnachweise und Abfallbegleitscheine erforderlich. Darin wird festgehalten, wer was wann und wie viel entsorgt hat. Bei einer Kleinmengen-Bahnschwellen-Entsorgung erhalten Sie von uns als Ihrem Entsorgungspartner einen Übernahmeschein als Beleg für die korrekte Entsorgung Ihres Abfalls. Für Begleitscheine können Gebühren zusätzlich zur Entsorgung, Verpackung und Transport anfallen.

HRG HEISTERNER HOLZ RECYCLING GMBH entsorgt fachgerecht Ihre Bahnschwellen. Sollten Sie weitere Fragen einer fachgerechten Bahnschwellen-Entsorgung haben oder Sie wissen nicht, wie Sie Bahnschwellen entsorgen sollen, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern!

HRG Heisterner Holz Recycling GmbH

An der Hermine 16
06792 Sandersdorf-Brehna

Fon: +49 3493 80 20
Fax: +49 3493 80 22 6

E-Mail: info@hrg-mbh.de
Web: